Projektmitarbeiter:in (m/w/d) im „Netzwerk Ökolandbau und Kompost Hessen“ (NÖK), sowie Organisation und Durchführung des Fortbildungskurses „Bodenpraktiker Hessen“

Firma / Institution
VÖL Hessen e.V.

Ort
34326 Neumorschen

Stellenbeschreibung

Als Dachverband der in Hessen tätigen Ökoanbauverbände organisiert die Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen (VÖL) die Interessenvertretung der ökologisch wirtschaftenden Landwirtschafts-betriebe in Hessen. Darüber hinaus ist die VÖL in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Vermarktungsförderung sowie Bildung und Forschung aktiv.
Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Forschung bauen die Kooperationspartner Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH, Ingenieurbüro für Sekundärrohstoffe, Abfall- und Kreislaufwirtschaft (ISA)) und die Vereinigung ökologischer Landbau Hessen das Netzwerk Ökolandbau und Kompost Hessen (NÖK) auf.
Durch das Netzwerk Ökolandbau und Kompost soll die Etablierung nachhaltiger Netzwerkstrukturen im Bereich „Ökokompost“ in Hessen erfolgen. D.h. konkret soll eine umfassende Verwertung geeigneter gütegesicherter Biogut- und Grüngutkomposte im hessischen Ökolandbau erreicht werden, um Nährstoffkreisläufe zu schließen und um Humusreproduktion bzw. Humusaufbau zu unterstützen. Die Erschließung weiterer geeigneter Sekundärrohstoffdünger für den hessischen Ökolandbau, z. B. Gärprodukte aus Biogut und Holzaschen wird zudem angestrebt. Das Projekt gliedert sich in sechs inhaltliche Handlungsfelder, die von Informationsbereitstellung, Fachberatung und Vernetzung bis hin zu Demonstration, Öffentlichkeitsarbeit und Recherche/Analyse reichen.
Beim NÖK handelt es sich um vierjähriges Förderprojekt des Ökoaktionsplans Hessen, welches vom hessischen Umweltministerium (HMUKLV) gefördert wird. Weitere Projektinformationen sind unter https://noek-hessen.de/ zu finden.

Für die Projekttätigkeit in den Handlungsfeldern Vernetzung, Demonstration und Öffentlichkeitsarbeit wird ein(e) weitere(r) Mitarbeiter/In zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht.

Ein weitere Aufgabenbereich ist die Einführung des Fortbildungskurses „Bodenpraktiker“, der durch die Biolandstiftung angeboten wird und sich in Bundesländern wie Bayern und NRW bereits in der Umsetzung befindet. Ziel ist, den Kurs in Hessen zu etablieren. Die Durchführung des Kurses wird ebenfalls durch Mittel des Ökoaktionsplanes ermöglicht und ist zunächst auf 18 Monate begrenzt. Eine Verlängerung wird angestrebt und hängt vom Erfolg der Durchführung des ersten Kurses ab.

Zu Ihren Aufgabenim Bereich des NÖK gehört dabei vorrangig:

  • Förderung des fachlichen Austauschs zum Thema „Ökokompost“ z.B. durch die Organisation von Informationsveranstaltungen, Feldtagen und Fachforen
  • Unterstützung der Informationsbereitstellung und Öffentlichkeitsarbeit des NÖK, insbesondere durch Mitarbeit an Konzepten, Entwicklung von Medien zur Öffentlichkeitsarbeit und Fachinfomaterialien (Praxismerkblätter, Handouts, fachliche Mitarbeit an der Homepage), Pressearbeit, Durchführung von Kampagnen und eigenen Vorträgen
  • Aufbau, fachliche und praktische Begleitung sowie öffentliche Bewerbung von Demonstrationsvorhaben des Komposteinsatzes in der Praxis des Ökolandbaus
  • Intensive Netzwerktätigkeit zwischen den Projektnehmern, Ökolandwirt*innen, Kompostwerken, dem Praxisforschungsnetzwerk Hessen, Berater*innen und Vertreter*innen weitere Organisationen wie Verbände, Behörden etc.
  • Beratungstätigkeiten v.a. zum Komposteinsatz im Ökolandbau nach einer Einarbeitungszeit
  • Büroorganisation, Buchführung und Unterstützung bei der Abwicklung des Förderprojektes

Zu Ihren Aufgaben im Bereich des Kurses Bodenpraktiker gehört dabei vorrangig:

  • Umsetzung der einzelnen Module des Bodenpraktiker – Kurses hinsichtlich Organisation der Praxisflächen, ggf. Übernachtungsmöglichkeiten, Verpflegung, Referent*innen, Kursmaterial etc.
  • Bewerbung des Kurses in der landwirtschaftlichen Praxis
  • Erstellung der Verwendungsnachweise gegenüber der Bewilligungsstelle.

 

Idealerweise bringen Sie Folgendes mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Master) der Agrarwirtschaft oder vergleichbarer Studiengänge
  • Fundiertes Wissen über den Ökologischen Landbau sowie mindestens Basiswissen zu Kompost und dem Einsatz von Kompost im Ökolandbau
  • Großes Interesse an den Themen der Kreislaufwirtschaft
  • Gutes Organisationstalent, ausgeprägte Teamfähigkeit, gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie sicherer Umgang mit den gängigen MS Office Programmen, sowie MS Teams.
  • Sehr gute Selbstorganisation und eine eigenständige, strukturierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zu umfangreicher Reisetätigkeit und Arbeit am Wochenende
  • Praktische Erfahrungen im Bereich der Ökologischen Landwirtschaft sind nicht zwingend, wenn alles andere gut passt, jedoch immer von großem Vorteil. Dies gilt insbesondere, wenn das Hochschulstudium nicht im agrarwissenschaftlichen Bereich angesiedelt war
  • Grunderfahrungen in/mit der Kreislaufwirtschaft (Kompostierungs-/Vergärungsanlagen) werden ebenfalls positiv bewertet

 

Wir bieten Ihnen:

  • Eine verantwortungsvolle, ökologisch sinnvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer sich positiv entwickelnden Zukunftsbranche
  • Einen vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich mit der Möglichkeit, eigene Akzente zu setzen
  • Intensiven Kontakt zum Ökolandbau und der Kreislaufwirtschaft (Kompostanlagen, Vergärungsanlagen) in Theorie und Praxis
  • Flexible Arbeitszeiten mit angenehmer Arbeitsatmosphäre in einem netten Team
  • Einen gut ausgestatteten Arbeitsplatzt in den Räumen der VÖL-Geschäftsstelle, nach Absprache ist mobiles Arbeiten zeitweise möglich
  • Eine befristete Festeinstellung (75 %, davon 50 % NÖK und 25 % Bodenpraktiker) mit einem Gehalt gemäß TV-H Stufe E 11 (die Dauer der Festeinstellung ist auf die Dauer der Projektlaufzeit beschränkt. Das Projektende ist für den 31.12.2025 vorgesehen. Sollte der Bodenpraktikerkurs nicht verlängert werden, würde die Stelle ab 2024 auf eine 0,5 AK reduziert werden)
    Die hier angeführte 0,25 AK Stelle „Bodenpraktiker“ ist vorbehaltlich der Bewilligung des Vorhabens seitens der Bewilligungsstelle ausgeschrieben.

 

Bewerbung / Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 25.08.2022 ausschließlich per Mail bei der VÖL Hessen info(at)voel-hessen.de
Die Bewerbungsgespräche finden am 1.9.2022 in Neumorschen statt. Die Arbeitsaufnahme sollte schnellstmöglich erfolgen.
Weitere Auskünfte erteilt Tim Treis, Tel.: 05664/9381698

Bewerbungsende
25.08.2022

zurück
 Drucken