Aktuelle Ausgabe

Ökologie & Landbau Nr. 189, 1/2019: Biodiversität

Die biologische Vielfalt ist Grundlage unserer Existenz. Trotzdem toleriert die Welt, dass sie weiterhin rasant abnimmt – auch und vor allem durch die intensive Landwirtschaft. Zeigt die Biobranche bereits, wie es besser geht, oder ist sie noch Teil des Problems?

Weitere Themen im Heft sind:

  • Ökolandwirtschaft - Wo ist sie wirklich besser?
  • Wolf - Wie sthen Bioweidetierhalter zu dem Rückkehrer?
  • Verbandsware - Zu gut für den Discounter?

Editorial

Endlich Gas geben!

Minou Yussefi-Menzler


SCHWERPUNKT

Einführung

Unser aller Lebensgrundlage

Die Landwirtschaft ist von einer funktionierenden, natürlichen Vielfalt abhängig und zugleich ihr  ärgster Feind. Ein auswegloses Dilemma?
Moritz Nabel

Artensterben

Der leise Killer

Ist der durch die Landwirtschaft verursachte Artenrückgang ein noch drängenderes Problem als der Klimawandel? Ein Aufruf zum Umdenken.
Stephan Boernecke

Verarbeitung und Handel

Unternehmen in der Pflicht

Auch die Lebensmittelbranche kann etwas für den Erhalt der Biodiversität auf unseren Äckern und Wiesen tun. Wir haben einige gute Beispiele recherchiert.
Minou Yussefi-Menzler

Leistungen des Ökolandbaus

Gut – und es geht noch besser!

Bioflächen weisen deutlich mehr Arten auf als konventionelle. Das Ende der Fahnenstange ist aber noch nicht erreicht, die ökologische Leistung ist steigerungsfähig.
Frank Gottwald und Karin Stein-Bachinger

Dauerkulturen

Mit Blüten gegen Schädlinge

Ein gutes Biodiversitätsmanagement kann den Ertrag steigern. Blühstreifen helfen zum Beispiel im Bioobstanbau, robuste, qualitativ hochwertige Früchte zu erzielen.
Minou Yussefi-Menzler

Beratung

„Thema kann Landwirte begeistern“

Véronique Chevillat berät Bauern, die die Artenvielfalt auf ihren Flächen steigern möchten. Sie erklärt, wie sich Maßnahmen sinnvoll in den Betriebsablauf integrieren
lassen.

SÖL-Grafik

Ohne Insekten keine Früchte

Erträge bei ausgewählten Kulturen – ohne Bienenbeflug (Szenario)


THEMEN

GUND & BODEN

Naturschutz-Landwirtschafts-Dialog

Lebendiger Boden im Dialog

Über zwei Jahre diskutierten Landwirtschafts­ und Naturschutzakteure darüber, wie der Boden geschützt werden kann, und formulierten ein Thesenpapier.
Johannes Augustin

PFLANZENBAU & TIERHALTUNG

Ferkelkastration

Mit Alternativenmix zum Ausstieg

Der Weg zur verträglichen Ferkelkastration ist komplex. Letztlich müssen ihn die Biolandwirte selbst finden.
Christian Lambertz

LEBENSMITTEL & KONSUM

Biogeflügelfleisch

Nische mit Potenzial

Die Nachfrage nach Biogeflügel brummt in Deutschland, doch das Angebot reicht nicht aus. Woran hapert es?
Nina Weiler

Vermarktung

Untreue in der Biobranche?

Verbandsware nur im Fachhandel – das war einmal. Jetzt gibt es sie auch beim Discounter. Ist das ein Problem?
Gabriel Werchez

Bio im Discounter

Fachhandel ist gefordert

Lidl führt nun Bioland­Produkte. Laufen die Discounter dem Naturkostfachhandel den Rang ab?
Kommentar von Ulrike Fiedler

Vertrieb

„Kooperationen mit Discountern lehnen wir ab“

Demeter­Vorstand Alexander Gerber äußert sich im Interview dazu, welches Ziel der Verband mit der Vermarktung bei Kaufland verfolgt.

1. Öko-Marketingtage

Maxime: Marktpräsenz und Marketing

Die Ökobranche öffnet sich dem konventionellen Handel. Die Biovermarktung muss daher überdacht werden.
Gabriel Werchez

POLITIK & GESELLSCHAFT

Hofnachfolge

Zu wenig Unterstützung bei der Hofübergabe

Die Politik tut immer noch zu wenig, um Landwirten beim Generationswechsel unter die Arme zu greifen.
Andreas Gabriel

Interdisziplinäres Forschungsprojekt

Im Dienste der Gesellschaft

Was leistet der Ökolandbau für Umwelt und Gesellschaft? Ein Forschungsverbund hat genau nachgefragt.
Jürn Sanders et al.

NATUR & UMWELT

Herdenschutz

Wer hat Angst vorm Wolf?

Bei konventionellen Weidetierhaltern ist der Wolf ein Riesenthema. Nicht so bei den „Bios“. Warum?
Heidi Tiefenthaler


Rubriken

In Kürze
Personalia
Grüner Nachwuchs
Aus den Institutionen
Literatur
Vorschau & Impressum


Bezug

Als Einzelheft:
Preis: 10,20 € (13,25 CHF)

Hier Einzelheft kaufen

Ansprechpartner

Minou Yussefi-Menzler
Redaktionsleitung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media

06322/98970-224

Bezug

Sichern Sie sich jetzt Ihr günstiges Probeabo  der Ökologie & Landbau (zwei Ausgaben) für nur 11,20 Euro inkl. Versandkosten weltweit!

Hier Probeabo bestellen

Als Einzelheft: 10,20 € (13,30 CHF)

Hier Einzelheft kaufen

 Drucken