Aktuelle Ausgabe

Ökologie & Landbau Nr. 184, 4/2017: Tierwohl

Unseren Nutztieren soll es gut gehen - doch was bedeutet eigentlich Tierwohl? In der aktuellen Ausgabe unserer Zeitschrift Ökologie & Landbau beleuchten wir, wie Landwirte anhand von tierbezogenen Indikatoren den Zustand ihrer Tiere feststellen können und wie Bio-Kontrolleure noch mehr für tierbezogene Kriterien sensibilisiert werden können. Wir prüfen, welche Stellschrauben es für die Politik gibt, um grundsätzlich für mehr Tierwohl in der Landwirtschaft zu sorgen, möchten aber auch den Handel zu diesem Thema stärker in die Pflicht nehmen. Doch Tierwohl hört nicht bei der Haltung auf, daher sprechen wir ebenfalls über möglichst stressfreie und schonende Schlachtmethoden

Weitere Themen im Heft sind

  • Agrarlandkonzentration - Europa hat ein Problem
  • Naturerfahrung - Kinder nach draußen!
  • Biozyklisch-veganer Anbau - Kreise anders schließen
  • Grün düngen - Das steckt im Klee

Editorial

Mehr Mut, bitte!

Minou Yussefi-Menzler


SCHWERPUNKT

Einführung

Tierwohl messen und verbessern

Unseren Nutztieren soll es gut gehen. Doch was bedeutet eigentlich Tierwohl? Woran lässt es sich festmachen? Und kann man Tierwohl systematisch planen und verbessern?
Solveig March und Jan Brinkmann

Fortbildung

Lernen zum Wohle des Tieres

In zweitägigen Fortbildungen machen sich Betriebsleiter, Berufsschullehrer, Berater und Tierärzte in Sachen tiergerechte Haltungssysteme fit.
Gundula Jahn

Gruppensäugen

"Gruppenhaltung erspart den Tieren viel Stress"

Jan-Martin Griefahn berichtet, wie auf dem Antonius-Hof bei Fulda eine besonders artgerechte Ferkelaufzucht praktiziert wird.
Interview mit Jan-Martin Griefahn

Betriebliche Eigenkontrolle

Wenn Nutztierhalter selber prüfen

Experten haben tierbezogene Indikatoren zusammengetragen, mit denen der Bauer selber den Zustand seiner Tiere feststellen kann.
Antje Schubbert, Kornel Cimer, Sarina Fetscher, Daniel Gieseke und Rita Zapf

Artgerechte Kälbermast

Elternzeit für Kuh und Kalb

Entgegen landläufiger Meinung kann es gelingen, Bullenkälber aus der ökologischen Milcherzeugung profitabel als Biotiere auszumästen.
Minou Yussefi-Menzler

Kennzeichnung

"Es gibt noch viel zu tun"

Professor Achim Spiller möchte für mehr Tierwohl den Handel stärker in die Pflicht nehmen.
Interview mit Achim Spiller

Kontrollverfahren

Mit geschultem Blick

Das EU-Projekt Aware möchte die Biokontrolleure noch mehr für tierbezogene Kriterien sensibilisieren.
Ann-Kathrin Schmidt und Jochen Neuendorff

Schlachtung

Der letzte Gang

Tierwohl hört nicht bei der Haltung auf, auch die Schlachtung soll möglichst stressfrei für das Tier erfolgen. Ein Gespräch über schonende Schlachtmethoden.
Interview mit Andrea Fink-Keßler


40 JAHRE ÖKOLOGIE & LANDBAU

Ökologie & Landbau im Wandel der Zeit

Wir haben Geburtstag! Ein Blick zurück auf die letzten vier Jahrzehnte der Zeitschrift.


THEMEN

GRUND & BODEN

Agrarlandkonzentration

Europas Äcker – verdächtig verdichtet

Boden ist teuer und zum Spekulationsgut geworden. Europa ist gefordert, dagegen etwas zu tun.
Maria Noichl

PFLANZENBAU & TIERHALTUNG

Düngemittel

Grün düngen mit Klee

So gedeiht Gemüse ganz ohne Düngemittel aus der konventionellen Landwirtschaft.
Simon Scheffler und Beate Wunderlich

Biozyklisch-Veganer Anbau

Kreise anders schließen

Vorstellung eines Anbausystems, das die vegane Lebensweise mit kreislauforientierter Ökolandwirtschaft verbindet.
Anja Bonzheim

LEBENSMITTEL & KONSUM

Vegan Leben

"Wir wollen Veganern Wahlfreiheit bieten"

Wie der Verein BIO.VEG.AN. einen rein pflanzlich arbeitenden Biolandbau etablieren möchte.
Interview mit Daniel Mettke

Ernährung

Der kleine Unterschied

Fleischalternativen sind beliebt. Aber was steckt wirklich drin? Brunhard Kehl fasst zusammen.
Brunhard Kehl

POLITIK & GESELLSCHAFT

Biolandbau in der Ukraine

Den Nerv getroffen

Das osteuropäische Land ist mittlerweile mehr als die Kornkammer Europas: Der Biosektor dort boomt.
Toralf Richter

Gentechnik

Eine Regulierung tut not

Kommentar zu einem leichtfertigen Umgang mit CRISPR / Cas & Co.
Friedhelm von Mering

NATUR & UMWELT

Kinder und Jugendliche

Natur? Nebensache!

Wo geht die Sonne auf? Wie viele Eier legt ein Huhn? Eine Studie hat die junge Generation zu ihrer Naturerfahrung befragt.
Hubert Koll und Rainer Brämer


Rubriken

In Kürze
Personalia
Grüner Nachwuchs
Aus den Institutionen
Literatur
Vorschau & Impressum


Bezug

Als Einzelheft:
Preis: 10,20 € (13,25 CHF)

Hier Einzelheft kaufen

Ansprechpartner

Minou Yussefi-Menzler
Redaktionsleitung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media

06322/98970-224

Bezug

Sichern Sie sich jetzt Ihr günstiges Probeabo  der Ökologie & Landbau (zwei Ausgaben) für nur 8,40 Euro inkl. Versandkosten weltweit!

Hier Probeabo bestellen

Als Einzelheft: 10,20 € (13,25 CHF)

Hier Einzelheft kaufen

 Drucken