Landwirt*in (w/m/d)

Firma / Institution
Johann Heinrich von Thünen-Institut

Ort
23847 Westerau

Stellenbeschreibung

Das Institut für Ökologischen Landbau des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum 1. September 2020 befristet bis zum 31. August 2022 eine*n Landwirt*in (w/m/d) in Vollzeit zur Mitarbeit im Forschungsprojekt „Poultry and PIg Low-input and Organic production systems’ Wel-fare“ in der Arbeitsgruppe Monogastrier.

Ziel des im Rahmen von Horizon 2020 finanzierten EU-Projekts ist es, mithilfe eines partizipativen Ansatzes Lösun-gen für die Verbesserung des Tierwohls von Geflügel und Schweinen in ökologischer sowie Low-Input Freilandhal-tung zu finden. Das Thünen-Institut für Ökologischen Landbau ist vor allem an einem Arbeitspaket zur Nutzung von Zweinutzungs-Hühnerherkünften als Alternative zur Tötung der männlichen Küken von spezialisierten Legelinien beteiligt.

Aufgaben:
Betreuung des Tierversuchs zum Herkunftsvergleich von Zweinutzungshühnern, u.a.:

  • Tierbetreuung (füttern, misten, Eier einsammeln, …)
  • Mitarbeit bei der Datenerhebung
  • Futterverbrauch
  • Eizahlen
  • Wiegung der Tiere
  • Erhebung tierbezogener Parameter
  • Datenerhebung bei und nach der Schlachtung
  • Digitalisierung der Daten (eingeben in Excel)
  • Aufbau und Versetzen der mobilen Hühnerställe, Umzäunen
  • Tägliche Stallroutine

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/m Landwirtschaftsgehilfin/en oder vergleichbare Ausbildung
  • Kenntnisse und Erfahrungen im praktischen Umgang mit unter den Bedingungen des Ökologischen Landbaus gehaltenen monogastrischen Nutztieren
  • Grundlegende Kenntnisse im Umgang mit MS Excel

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Interesse an der Arbeit mit monogastrischen Nutztieren
  • Interesse am Ökologischen Landbau
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Genauigkeit in der Datenerhebung
  • Freude an Teamarbeit und Bereitschaft zur engen Kooperation
  • Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen
  • PKW-Führerschein

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in idyllischer, von denkmalgeschützten Stallgebäuden geprägter Lage im Grünen und innovative Haltungskonzepte (Mobilställe). In der institutseigenen Kantine wird exzellent und 100 % biologisch gekocht, und die nahegelegene Hansestadt Lübeck bietet städtische Infrastruktur.

Bewerbung / Kontakt

Das Arbeitsverhältnis richtet sich an den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 5 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

Das Thünen-Institut gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Über Rückfragen freuen sich Frau Dr. Lisa Baldinger (lisa.baldinger(at)thuenen.de 04539 / 8880-511) und MSc Ralf Bussemas (ralf.bussemas(at)thuenen.de 04539 / 8880-129) von der Arbeitsgruppe Monogastrier des Thünen-Instituts für Ökologischen Landbau in Trenthorst.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (gern auch in elektronischer Form, dann jedoch bitte in einer einzigen und gut strukturierten pdf-Datei zusammengefasst) sind bis zum 15. Juli 2020 unter dem Kennwort „2020-120-OL: LW PPILOW“ zu richten an

Johann Heinrich von Thünen-Institut
Institut für Ökologischen Landbau
Trenthorst 32
23847 Westerau

ol-bewerbung(at)thuenen.de

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen

Bewerbungsende
15.07.2020

zurück
 Drucken