Permakulturprinzipien in der Landwirtschaft anwenden

Wissenstransfer Veranstaltung

Termin: Donnerstag, 25. April 2019 | 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Gasthaus Roter Ochsen| Dorfstr. 51 | 74523 Schwäbisch-Hall-Wackershofen
Anmeldung über: seminare(at)soel.de (bis zum 18. April 2019)

Die Teilnehmenden erhalten einen grundlegenden Einblick in die Permakultur. Es wird gezeigt, wie man durch das Permakultur-Design verschiedene Funktionen und Elemente eines landwirtschaftlichen Betriebes intelligent miteinander verbinden kann, um mehr Vielfalt und Robustheit des Betriebes zu erzeugen. Der Landwirt und Permakulturexperte Ronald Linder wird anhand seines Betriebes die eigenen Maßnahmen vorstellen. Im Rahmen eines Workshops erhalten die Teilnehmenden erste Anleitungen zur eigenen Betriebsentwicklung. Am Beispiel des Biolandhofs Krämer in Waldenburg wird anschließend konkret ein Betrieb in Umsetzung betrachtet.

Programm

10:00 Uhr: Begrüßung (M. Nagel, J. Kern)

10:15 Uhr: Permakultur - Eine Landwirtschaft mit der Natur(M. Nagel)

  • Geschichte der Permakultur
  • Ein Konzept und seine Bedeutung für die Landwirtschaft

10:45 Uhr Permakulturprinzipien in der Landwirtschaft anwenden (R. Linder)

  • am Beispiel des Winzerhofs Linder

11:15 Uhr Workshop: Permakulturelle Betriebsentwicklung in der Praxis (R. Linder)

  • Analyse und Konzeption erster eigener Maßnahmen

13:15 Uhr Mittagspause

14:15 Uhr Betriebsbesichtigung des Biolandhofs Krämer (R. Linder)

16:00 Uhr Podiumsgespräch mit H. Krämer und R. Linder (M. Nagel)

17:00 Uhr Ende

Der Referent

Ronald Linder ist Landwirt, Berater und Permakulturexperte. Auf seinem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb am Kaiserstuhl lässt er sukzessive Elemente der Permakultur einfließen. Durch z.B. die Integration von Tieren (Hühner und Schafe) in seinem Weingut, konnte er bereits viele positive Erfahrungen sammeln. Außerdem erstellt er eigene Betriebsentwicklungskonzepte und berät Landwirte.

www.winzerhof-linder.de


Ansprechpartner

Manuel Nagel
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

06322/98970-229
Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
 Drucken