Save the date: Tagung "Biointensive Landwirtschaft, Marketgardening, Microfarming"

Nachrichten vom

Seit ein paar Jahren entstehen weltweit neue landwirtschaftliche Modelle, welche durch ihren systemischen Ansatz beeindruckende Effekte aufweisen. Sie nennen sich Market Gardening, Biointensive Landwirtschaft oder Mikrofarms und sind inspiriert von agrarökologischen und permakulturellen Denkweisen. Für Herbst 2018 ist ein zweitägiges Format geplant, das den Raum zur notwendigen Vernetzung und des Austausches Interessierter untereinander ermöglichen soll.

Datum: 19.-20. November 2018
Ort: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Veranstalter: Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL), Öko-Junglandwirte Netzwerk, Gustav-Radbruch-Netzwerk für Philosophie und Ethik der Umwelt

Referenten:

  • JEAN-MARTIN FORTIER und MAUDE-HÉLÈNE FORTIER (zugesagt)
    « The Market Gardeners », Ferme de la Grelinette, Kanada
  • RICHARD PERKINS (angefragt)
    Gründer von Europas nördlichster Permakulturfarm Ridgedale Farm, Schweden
  • MAXIME DE ROSTOLAN (angefragt)
  • Gründer des Netzwerks „Fermes d’avenir“, Frankreich

Format: Vorträge, Workshops und Raum zum Austausch und zur Vernetzung

Weitere Infos

 Drucken