Lernangebote

In vier Themenschwerpunkten den ganzen Hof begreifen

Die Schulklassen arbeiten kleingruppenweise in den vier Schwerpunkten: Hof & Feld, Kochen, Backen und Tiere. Wenn die Lehrer ihre Schüler bei den Tätigkeiten begleiten, hat das beiderseits Vorteile: für die Lehrer gibt es viel Neues zu lernen, sie haben die Chance ihre Schüler einmal „anders“ zu erleben und zudem wird die Nachbereitung des Aufenthaltes im Unterricht dadurch erleichtert.


Tiere

Im Schwerpunkt Tiere erleben die Kinder die Ansprüche einer artgerechten Tierhaltung. Hier werden die Tiere gefüttert, versorgt, die Stallplätze ausgemistet und neu eingestreut. Da die meisten Tiere von November bis April im Stall sind und den Sommer auf der Weide verbringen, ist der Kontakt zwischen Tieren und Schülern im Winter besonders intensiv. Die Hühner und die Ziegenherde verbringen auch den Winter im Freien. Gegen Regen und Wind haben sie einen Unterstand.


Hof & Feld

Der Themenschwerpunkt Hof & Feld ist sehr vielfältig und macht den landwirtschaftlichen Kreislauf erlebbar und verständlich. Im Winter drehen sich viele Arbeiten um das Thema Holz. Wir heizen mit selbst hergestelltem Holz - in Form von Stückgut oder Hackschnitzeln. Die Kinder sind überall eingebunden: beim Bäume fällen, Hacken, winterliche Pflegemaßnahmen zur Vorbereitung der Weiden auf die Saison, wo die Zaunpfähle erneuert und Litze gezogen werden.

Mit dem Frühjahr beginnt die Arbeit im Garten und auf dem Gemüseacker. Z.B. setzen wir mit den Schülern Kartoffeln, stecken Zwiebeln und säen Karotten. Auch das Unkraut wächst gut, so ist regelmäßiges Jäten angesagt. Von Frühling bis Herbst bieten sich viele Möglichkeiten an, die Hofarbeiten im Verlauf der Jahreszeiten zu erleben. Große Aktionen, wie die Heu-, Apfel- und Kartoffelernte, sind ein besonderes Erlebnis für die ganze Klasse.


Ran an den Herd!

In der Kochgruppe kochen wir mit frisch geerntetem Gemüse, Produkten aus dem lokalen Bioladen und eingelagerten Wintervorräten. Die saisonale Verfügbarkeit der Produkte verdeutlicht den Schülern die Grenzen der lokalen Landwirtschaft.
Die Schüler kochen sehr gerne und haben viel Spaß, selbst zu entscheiden wie das Essen abgeschmeckt wird. Wir verwenden soweit wie möglich eigene Hofprodukte aus ökologischer Erzeugung und artgerechter Tierhaltung und stimmen die Speisepläne auf das saisonale Angebot ab. Unser Essen ist vollwertig, schmackhaft und reichlich – verhungern kann man hier wirklich nicht!


Backen

In der Backstube backen die Kinder Brot, Brötchen und Kuchen und können ihrer Kreativität beim Formen und Verzieren freien Lauf lassen. Der Besuch des Getreideackers macht den Kindern die Bedeutung des Getreides für unsere Ernährung klar und wirft viele eigene Fragen auf.


 Drucken