Reduzierte Bodenbearbeitung

Traktor mit Grubber © Schweisfurth Stiftung

Übersicht

Projektbeschreibung

In diesem Projekt werden Erfahrungen von Praktiker/innen mit Erkenntnissen und Einschätzungen aus der Beratung und dem wissenschaftlichen Erkenntnisstand kombiniert und aufbereitet. Es wird sowohl der Transfer von Erkenntnissen zu reduzierter Bodenbearbeitung im Ökolandbau von der Forschung zur Praxis, als auch Praxiserfahrungen für Forschung und Praxis verwendbar gemacht (Bundesprogramm Ökologischer Landbau: Projekt 03OE024).

Eine Reduzierung der Grundbodenbearbeitung kann positive Effekte bewirken, wie z. B. Energieeinsparung und geringere Erosionsanfälligkeit des Bodens. Im Ökolandbau ist eine solche Reduzierung jedoch oft mit Schwierigkeiten verbunden. Es wird z. B. von Problemen bei der Unkrautregulierung und bei der Steuerung der N-Mineralisation berichtet. Eine umfassende Zusammenfassung von Praxiserfahrungen und wissenschaftlichen Ergebnissen zu reduzierten Verfahren der Bodenbearbeitung im Ökolandbau als Grundlage für Entscheidungen in der Praxis und für weitere Forschungsansätze liegt bisher nicht vor.

 

Ziele des Projekts

  • - die Evaluierung von Betrieben mit erfolgreichen Ansätzen reduzierter Bodenbearbeitung und die Strukturierung dieser Praxiserfahrungen. Erkenntnisse und Einschätzungen aus der Beratung werden dabei mit aufgenommen.
  • - eine umfassende Literaturrecherche zum Thema reduzierte Boden-bearbeitung im Ökolandbau und zu verwertbaren Ergebnissen aus konventionellen Systemen.
  • - eine Kombination und Diskussion der gesammelten Informationen zur umfassenden Beschreibung des derzeitigen Erkenntnisstands. Schwer-punkte sind dabei u. a. Übereinstimmungen bzw. Diskrepanzen zwischen Erfahrungen aus der Forschung und der Praxis, Knackpunkte reduzierter Bodenbearbeitung, Entwicklungs- bzw. Forschungsbedarf sowie die Diskussion grundsätzlicher Thesen zur Bodenbearbeitung im Ökolandbau.
  • - die Erstellung von praxisrelevanten Informationspaketen und Entscheidungshilfen durch gezielte Aufbereitung und thematische Zusammenfassung der Erkenntnisse.

    Zeitrahmen: Juni 2007 bis Mai 2010

Die Ergebnisse sind veröffentlicht in: Schmidt, Harald (Hrsg.), 2010:
Öko-Ackerbau ohne tiefes Pflügen, Verlag Dr. Köster, Berlin,
ISBN 9 783895 747496, 24,80 €

 

Ansprechpartner:
Dr. Harald Schmidt
Tel. 02641/912205
schmidt@soel.de