Öko-Feldtage auch 2019 geplant

Nachrichten vom

Im Juni fanden erstmals die bundesweiten Öko-Feldtage statt. Veranstaltet von der SÖL und der FiBL Projekte GmbH sowie gemeinsam mit der Universität Kassel und dem hessischen Landwirtschaftsministerium präsentierten mehr als 280 Aussteller auf der Domäne Frankenhausen ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Saatgut, Betriebs- und Futtermittel, Beratung, Kontrolle und Vermarktung. Da die Premiere der Öko-Feldtage ein großer Erfolg war und alle Anfangserwartungen deutlich übertroffen hat, sollen sie künftig im zweijährigen Turnus wiederholt werden und sich so als Praxisforum zu den zentralen Fragen des Ökoanbaus etablieren. Damit dies auch 2019 und darüber hinaus möglich ist, bedarf es neben einem gelungenen Veranstaltungskonzept und einem entsprechenden Interesse der Aussteller und Besucher auch einer Unterstützung von außen durch die öffentliche Hand sowie durch private Sponsoren. Dieses Konzept konnte bei der Premiere erfolgreich umgesetzt werden, so dass die zukünftigen Öko-Feldtage darauf aufbauen werden.

 Drucken